Tag 10-12 Von Alicante über Madrid nach Lissabon

So berichte ich von Alicante. Abseits von unseren einen sehr aktiven Tag (von denen ich keine Fotos habe, davon aber später mehr) erfasste uns eine unfassbare Gelassenheit (Faulheit) und irgendwie konnten wir uns kaum zu was hochraffen. Mag auch damit zusammenliegen das wir bestimmt drei Stunden immer brauchten um einzuschlafen (zu heiß, zu viele Mücken).
Die Gegend lädt aber auch gerade zum Faulenzen ein, ne ehrlich. Am zweiten Tag in Alicante waren wir in einen wirklich coolen Wasserpark. Abseits von unserem Sonnenbrand (es hatte uns doch endlich erwischt) waren die Rutschen dort der absolute Knaller! Eine davon, Vertigo, eine „Rutsche“ katapultierte einen per Falltür durch eine nahezu 80 Grad Rutsche. 33 Meter hoch und während der Fahrt die gerade mal 3 Sekunden dauerte beschleunigte auf bis zu knapp über 100 km/h. Hat sich auch so angefühlt. Ohne Körperspannung wird einem regelrecht der Arsch durchgeprügelt (und die Beine), ja Wasser kann auch ziemlich schmerzhaft werden J
Hannes konnte sich danach nur noch schwerlich hinsetzen hihi.
Aber keine Bilder. Ich wollte meine Kamera nicht in den Park mitreinnehmen. Wäre ja eh die ganze Zeit nass gewesen.
Am nächsten Tag war der Plan mit dem Zug nach Lissabon zu fahren. In zwei Etappen geteilt: Schritt 1 Zug nach Madrid; Schritt 2 Nachtzug nach Lissabon. Hat auch alles sauber geklappt, nur waren wir in Madrid (gezwungener Weise) früher als erwartet. Der zweite spätere (geplante Zug) war schon ausgebucht. Also lümmelten wir in Madrid rum, vertrieben uns die Zeit und fuhren endlich mit dem Nachtzug nach Lissabon dort wurden wir an der Grenze von dortigen Beamten durchsucht. Man stelle sich das mitten in der Nacht um halb drei vor. Bewaffnet mit Pistolen, Scheinlampen und schusssicheren Westen, wollten die den wissen, was wir in Lissabon wollten und wann wir wieder abreisen würden. Wahrscheinlich gab es einen Verdacht irgendwo im Zug. Waren ganz schön unhöflich die Jungs. In diesem Sinne, weiter gehen Bürger, es gibt nichts zu sehen.
Dann in Lissabon! Kacke geschlafen, aber Lissabon ist unfassbar schön. Ich kann es kaum erwarten die Stadt morgen zu erkunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.